Utilizziamo cookie per assicurarti una migliore esperienza sul sito. Utilizziamo cookie di parti terze per inviarti messaggi promozionali personalizzati. Per maggiori informazioni sui cookie e sulla loro disabilitazione consulta la Cookie Policy. Se prosegui nella navigazione acconsenti all’utilizzo dei cookie.
 
 

SCM-Jugend beim IBOT

21.04.2014 - Beim 17. Internationalen Biberacher Osterturnier (Ibot) um den „Cup der Kreissparkasse Biberach“ war in diesem Jahr auch der SCM wieder am Start, nämlich mit seiner A-Jugend (Jahrgänge 95-96) und mit der C-Jugend (im Bild - Jahrgänge 99-00). Es ist das größte Handball-Turnier in Süddeutschland, dass die "Jungen Schwarzen Teufel" bereits zum 4. Mal besuchten. Ein Faktor, der das Ibot seit 1998 jedes Jahr aufs Neue auszeichnet – menschlich wie sportlich - sind die internationalen Begegnungen. Die Teams kommen aus der Schweiz, den Niederlanden, Italien, Irland, Montenegro, erstmals auch aus Rumänien und logischerweise aus dem Gastgeberland Deutschland.
Die Niveau des Turniers ist dementsprechend sehr hoch. Bundesligamannschaften wie FRISCH AUF! Göppingen, HG Oftersheim/Schwetzingen oder die TV Bittenfeld 1898 nehmen seit Jahren am Geschehen teil, aber ebenso die U17 Nationalmannschaft aus der Schweiz sowie die Irish Selection.

Gespielt wurde in 5 Hallen von Samstag bis Montag von 7:30 Uhr bis 22:00 Uhr.

Die A-Jugend des SCM bestritt sein erstes Spiel am Samstag um 14 Uhr gegen die Mannschaft aus TSV Allach 09, welches die Schützlinge von Trainer Meinhard Reichegger 17:18 für sich entschieden. Bereits 2 Stunden später, um 16:40 Uhr standen die Jungs erneut auf der Platte. Dieses Mal gegen JSG Echaz/Erms und das Spiel endete in einem packenden Finish Unentschieden 21:21. Und bereits um 20 Uhr gab es das letzte Gruppenspiel für die A-Jugend gegen die Bundesligamannschaft der HSG Konstanz, welches 15:18 für die HSG ausging.
Am Ende reichte es nicht für das Viertelfinale, da man als schlechtester Zweiter aller Gruppenzweiter sich nicht qualifizierte und so kämpfte man um Platz 9-12. Am nächsten Tag bereits ging es um das Qualifikationsspiel um Platz 9-10 erneut gegen den TSV Allach 09. Dieses Mal durften all jene ran, die bis dahin noch nicht so viele Spielanteile bekamen und das Spiel endete 14:23 für den TSV. Somit bestritt man am Ostermontag um 14:00 Uhr das Spiel um Platz 11-12 gegen den SV Salamander Kornwestheim, welches der SV mit 26:18 für sich entscheiden konnte. Der SCM belegte somit Platz 12 in der A-Jugend, wobei zu beachten ist, dass alle Spieler mindestens ein Jahr jünger waren, da kein Spieler aus dem Jahrgang 1995 mit dabei war.

Anders hingegen die C-Jugend, die ihr erstes Spiel erst am Samstag Abend um 18:40 Uhr gegen die NSG EHV/Nickelhütte Aue (späterer Turniersieger) bestritten und ein 17:17 erkämpften. Und um 22 Uhr standen die Schützlinge von Trainer Jürgen Blaas erneut auf der Platte. Diesmal gegen den DJK SF Budenheim, welcher mit der Schlusssirene den Ausgleichs-Siebenmeter verwandelte und somit als Sieger mit 16:15 vom Spielfeld ging. Früh ging der nächste Tag für die C-Jugend weiter. Bereits um 7:30 Uhr spielten die Jüngsten gegen die HSG Mimmelhausen Mühl und gewannen 14:20.
Auch sie kämpften um den 9-12 Platz, gewannen aber das Qualifizierungsspiel um Platz 9-10 gegen den TUS Fürstenfeldbruck 17:11. Am Ostermontag gewannen sie dann ebenso noch das Spiel um Platz 9-10 gegen die MTG Wangen mit 9:20. Somit belegte die C-Jugend Platz 9.

Die Sieger des Turniers:

Männliche A-Jugend: FRISCH AUF! Göppingen
Weibliche A-Jugend: TSG Ketsch
Männliche B-Jugend: 1.Vfl Potsdam 1990 e.V.
Weibliche B-Jugend: JHR Lahr-Seelbach
Männliche C-Jugend: NSG EHV/Nickelhütte Aue
Weibliche C-Jugend: JSG Deizisau-Denkendorf
 Ritorna sulla lista 

Partner e Sponsor
 
 
 
 
 

       
1 2 3 4 5
  • Prossima giornata
  • Classifica
sabato, 16.09.2017 - 20:00 ore
Molteno : Alperia Meran -:-
  • A1
  • U20
  • U18
  • U16
  • U14
  • U12

© 2017 Handball Meran Alperia - Part. IVA IT 02925230217 - Credits - Cookie produced by Zeppelin Group – Internet Marketing