Utilizziamo cookie per assicurarti una migliore esperienza sul sito. Utilizziamo cookie di parti terze per inviarti messaggi promozionali personalizzati. Per maggiori informazioni sui cookie e sulla loro disabilitazione consulta la Cookie Policy. Se prosegui nella navigazione acconsenti all’utilizzo dei cookie.
 
 

Lospech hatte leider die U20

05.06.2017 - Lospech hatte hingegen die U20-Mannschaft. Die Jungs von Jürgen Prantner mussten in der „Todesgruppe“ gegen den starken Lokalrivalen Pressano und die ebenso starke Mannschaft von Bologna antreten. Kein Problem stellten die Spiele gegen Parma (29:19) und Malo (30:25) dar. Mit einer starken Leistung und auf Grund toller Paraden des großartigen Tormannes Stefano Martinati gelang es den Schwarzen Teufeln Pressano mit 26:24 zu bezwingen. Einzig gegen Bologna mussten sich die Meraner um Spielmacher Lukas Stricker nach einer hart umkämpften Partie knapp mit 17:19 geschlagen geben. Somit herrschte nach Abschluss der Vorrunde Punktegleichheit zwischen Meran, Pressano und Bologna und nur wegen der besseren Tordifferenz durfte Pressano ins Halbfinale einziehen, während mit Meran und Bologna zwei der besten Mannschaften des Turniers auf der Strecke blieben, obwohl sie sich ebenso verdient hätten weiterhin um den Titel zu kämpfen. Im Finale musste sich Pressano dann dem neuen Italienmeister Molteno geschlagen geben. Verdient zum besten Rechtsaußen des Turniers wurde der Meraner Fabian Rottensteiner gewählt.
Da in der nächsten Saison die Kategorien der Jugendmannschaften der internationalen Einteilung angepasst werden, hätte die dann U21 Mannschaft noch einmal eine Chance den Titel zu erobern….
Lospech hatte leider die U20
 Ritorna sulla lista 

Partner e Sponsor
 
 
 
 
 

       
1 2 3 4 5
  • Prossima giornata
  • Classifica
  • A1
  • U20
  • U18
  • U16
  • U14
  • U12

© 2017 Handball Meran Alperia - Part. IVA IT 02925230217 - Credits - Cookie produced by Zeppelin Group – Internet Marketing