Utilizziamo cookie per assicurarti una migliore esperienza sul sito. Utilizziamo cookie di parti terze per inviarti messaggi promozionali personalizzati. Per maggiori informazioni sui cookie e sulla loro disabilitazione consulta la Cookie Policy. Se prosegui nella navigazione acconsenti all’utilizzo dei cookie.
 
 

A1 - SCM verliert Regionalderby in Mezzocorona

21.12.2013 - Der 13. Spieltag der Serie A1, der zugleich der Letzte im Jahr 2013 war, ging aus Sicht der Meraner nicht sehr glücklich aus. Auswärts verlor man das Regionalderby in Mezzocorona mit 21:23 (15:15). Trotz der tollen Stimmung der mitgereisten Fans konnte man sich nie richtig absetzen und lief in der zweiten Halbzeit immer einen knappen Rückstand nach.

Der bessere Start gelang den Hausherren, die bereits nach 5 Minuten 3:1 führten. Doch der SCM kämpfte sich zurück und ging mit einem tollen Zwischenspurt zum 8:4 (13.) in Führung. Mezzocorona reagierte sofort auf den Meraner Lauf und Trainer Marcello Rizzi nahm seine erste Auszeit. Von nun an kämpfte sich Mezzocorona Schritt für Schritt unter der Leitung ihres Spielmachers Andrea Manica an Meran heran und glichen 12 Sekunden vor Pausenpfiff zum 15:15 aus.

In der zweiten Halbzeit spürte man erstmals das Derbyfeeling. Von nun an war das Spiel kampf- und körperbetonter und den Schiedsrichter entglitt das Spiel ein wenig. Immer wieder kam es zu kleinen Auseinandersetzungen und mehrere 2-Minuten-Strafen waren die Folge. Erwähnenswert sind auch beide Abwehren, die in Hälfte zwei hervoragende Arbeit geleistet haben, da der Angriff auf beiden Seiten fast keine Treffer mehr erzielen konnte. Eine Minute vor Schluss führte Mezzocorona mit 22:21. Meran startete ihren vermutlich letzten Angriff und versuchte ein Tor zu erzielen. 30 Sekunden vor Schluss setzte Thomas Stecher zum Schuss an, der auch im Netz landete, doch Trainer Jürgen Prantner hatte bereits Sekunden vorher das Time-Out gezogen. Der Treffer wurde annulliert und Meran konnte einen weiteren Angriff starten. 4 Sekunden vor Schluss setzte Miljan Gagovic noch einmal zum Schuss an, doch er scheiterte an Mezzocoronas Mauer und Luca Boninsegna warf aufs leere Tor und sorgte für den Endstand von 23:21.

Bester Werfer Merans war Miljan Gagovic mit 8 und bei Mezzocorona Andrea Manica mit 7 Treffern.

Metallsider Mezzocorona – Meran 23-21 (15-15)

Metallsider Mezzocorona: Kadkhoda, Stocchetti 2, Rossi, Boninsegna 3, Manna, Grazioli, Moser M. 4, Pedron 1, Manica 7, Varner, Kovacic 5, Moser P. 1, Folgheraiter, Amendolagine. Trainer: Marcello Rizzi

Meran: Raffl, Christanell, Brunner, Laurin Stricker, Carli 3, Splijepcevic 1, Stricker A, Starcevic 3, Tartarotti, Stecher 1, Mall, Rottensteiner, Gagovic 8, Gufler M. 5.
Trainer: Jürgen Prantner

Schiedsrichter: Alperan – Scevola
 Ritorna sulla lista 

Partner e Sponsor
 
 
 
 
 

       
1 2 3 4 5
  • Prossima giornata
  • Classifica
  • A1
  • U20
  • U18
  • U16
  • U14
  • U12

© 2017 Handball Meran Alperia - Part. IVA IT 02925230217 - Credits - Cookie produced by Zeppelin Group – Internet Marketing