Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Italienpokal: Junior Fasano gewinnt nach Verlängerung gegen Carpi

02.02.2014 - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte von Junior Fasano holte sich die Mannschaft unter der Leitung von Trainer Francesco Ancona den Italienpokal. In einem packenden Finale, indem der Gegner aus Carpi keines Wegs unterlegen war, gewann Maione & Co. in der 2. Verlängerung 31:28 in der Pala Wojtyla in Martina Franca. Nachdem Fasano die letzten beiden Finalspiele in den vergangenen 2 Jahren gegen den SSV Bozen verloren hatte, gelang ihnen dieses Mal der Sieg. Zu Unterstreichen sind die Leistungen von Torhüter Vito Fovio, der ein großartiges Spiel zeigte sowie von Pasquale Maione, der es den Abwehrspielern der gegnerischen Mannschaft immer wieder schwer machte. 

Zu Beginn des Spiels ließen die Apulier den Gästen aus Carpi keine Chance. Schnell zog man von einem 3:3 auf ein 9:3 davon. Doch Carpi kam zurück und verkürzte auf 9:11. Und das Tor zum 10:13 beendete die erste Halbzeit.
Die zweite Halbzeit brachte wieder Spannung ins Spiel, dank eines 3:0 Laufes zum 13:13. Von nun an konnte sich keine Mannschaft mehr absetzten. Schlussendlich endete die 2. Halbzeit mit einem 21:21 Ausgleich.
In der ersten Verlängerung konnte sich Fasano kurzzeitig mit 3 Toren absetzten, kassierte aber trotzdem wieder den Ausgleich zum 25:25, welcher zur zweiten Verlängerung führte.
Aber in der zweiten Verlängerung hatte Fasano den längeren Atem, dumme Ballverluste sowie tolle Paraden luden Fasano zu leichte Tore ein. Den Siegestreffer zum 31:28 markierte Bruno Brzic durch einen 7-Meter. Von nun an tobte die Halle und Fasano holte sich verdient den Italienpokal.

Terraquilia Carpi – Junior Fasano 28-31 n.V. (10-13; 21-21; 25-25)

Terraquilia Carpi: Malavasi, Piccinini, Di Matteo 5, Pieracci, 1 Tojcic 5, Sperti 2, Molina, Baschieri, Polito 2, Bellotti 1, Basic 3, Zoboli, Marrochi 3, Skatar 6.
Trainer: Davide Serafini
Junior Fasano: Marino, Maione 4, De Santis P, Ancona, Giannoccaro 1, Costanzo 4, Ostuni, Messina 3, Brzic 9, Fovio, De Santis L. 1, Pagano, Cedro, Rubino 1, Beharevic 8.
Trainer: Francesco Ancona
Schiedsrichter: Cosenza – Schiavone

Die weiteren Platzierungen des 29. Italienpokals:

1. Junior Fasano
2. Terraquilia Carpi
3. Ambra
4. Pressano
5. Bozen
6. Fondi
7. Trieste
8. TeknoElettronica Teramo
 Zurück zur Liste 

Partner & Sponsoren
 
 
 
 
 

       
1 2 3 4 5
  • Aktueller Spieltag
  • Tabelle
  • A1
  • U20
  • U18
  • U16
  • U14
  • U12

© 2017 Handball Meran Alperia - MwSt-Nr. IT 02925230217 - Impressum - Cookies produced by Zeppelin Group - Internet Marketing