Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

ITALIENMEISTER U12+U14

14.07.2015 - Der 11.Juli 2015 wird als historischer Tag in die Vereinsgeschichte des SCM Handball eingehen. Beinahe zeitgleich gingen in Misano Adriatico die Finalspiele der Italienmeisterschaften der Kategorien U12 und U14 zu Ende und es stand fest, dass sowohl U12 wie auch U14 den Titel erringen konnten.
In der Vorrunde landete das U14-Team von Martin Prantl und Jürgen Prantner gegen Secchia Rubiera (26:11),Ventimiglia (31:13), Verdeazzurro (37:12) und Triest (27:20) relativ leichte Siege.
Im Halbfinale wartete mit Fasano aber ein stärkerer Gegner. Vor allem in der Abwehr taten sich die jungen Meraner schwer. Auch durch die Leistung des Torwarts Lukas Pezzuto war es trotzdem möglich die Mannschaft von Fasano-Trainer Vito Fovio mit 18:15 in Schranken zu weisen.
Im Finale wartete jetzt Cologne. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten. In der ersten Halbzeit war die Meraner U14 die deutlich bessere Mannschaft und ging mit 12:7 in die Kabine. Trotz des Ausfalles von Mittelspieler Alex Casagrande nach zehn Minuten, welcher von Aaron Durnwalder ersetzt wurde, hatte das Team um Torjäger Dragan Glisic alles unter Kontrolle. Nach der Pause wurde der Vorsprung aber innerhalb kürzerster Zeit verspielt.
Durch Unkonzentriertheiten und leichten Fehlern stand es nach 8 Minuten 13:13. Nach einem Timeout vom Meraner Trainerduo Prantner/Prantl kam der Angriff wieder besser ins Rollen und man konnte zwischenzeitlich wieder mit drei Toren in Führung gehen. In den letzten Minuten agierten beide Mannschaften hektisch und wie typisch für ein Finalspiel gab es viele Ballverluste und voreilige Abschlüsse.
Die Meraner Burschen kämpften aber um jeden Ball und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Der stärkere Siegeswillen gab den Ausschlag. 18:17 war der Endstand.

Die Aufstellung der jungen Black Devils im U14-Finale:

Pezzuto, Urban, Casagrande(1), Dal Medico, Durnwalder (1), Eschgfäller (4), Freund, Gai, Glisic (8), Prantner (2), Stamenkov (2), Stampfl, Tschurtschenthaler I., Tschurtschenthaler R., Trainer: Prantl Martin, Prantner Jürgen

Die U12-Mannschaft von Trainer Michael Mall und Günther Maurberger tat sich von Anfang an schwerer.
In den Vorrundenspielen gab es einige enge Spiele. Schon im ersten Spiel traf man auf den späteren Finalgegner Teramo und gewann das Spiel nach zwischenzeitlichem 4-Tore-Rückstand denkbar knapp mit 18:17. Im zweiten Spiel gegen Atellana konnte man nur eine durchschnittliche Leistung abliefern und musste sich mit einem 11:11 zufrieden geben. Am nächsten Tag gegen die schwächeren Gegner aus Nuoro (25:8) und Bologna (25:16) lief es dann etwas besser.
Nach dem 26:9 gegen Pressano am Freitag Vormittag kam es zum Entscheidungsspiel um den Finaleinzug gegen Fasano. Bei diesem Spiel lieferte die Mannschaft vom Trainerduo Maurberger/Mall eine saubere Leistung ab und ließ nie Zweifel aufkommen. In der Halbzeit stand es 10:3 und diesen Vorsprung konnte man trotz verletzungsbedingten Ausfall von Mittespieler Gabri Maurberger in Halbzeit 2 gut verwalten und siegte mit 16:8. Nun stand man im Finale wieder den Burschen von Teramo gegenüber.
Gabri Maurberger war wieder fit und man kam dieses Mal gut ins Spiel. Nach etwa 12 Minuten stand es 6:2 für Meran, den Abstand von 4 Toren konnte man bis zum 8:4 halten. Mit 9:7 ging man in die Pause. Viele Fans aus Teramo unterstützen ihre Mannschaft lauthals und vielleicht verloren die meraner Jungs auch dadurch etwas den Faden.
Kurz nach der Pause stand es 10:10. Die Mannschaft um Luca Visentin geriet zwar nie in Rückstand, die Gegner konnten aber immer wieder ausgleichen (12:12, 14:14, 15:15) Beim Stand von 16:15 parierte Torwart Jakob König schon den zweiten 7-Meter in der zweiten Halbzeit und rettete somit den Sieg!

Die Aufstellung der jungen Black Devils im U12-Finale:

König, Ellmenreich, Holzner, Stampfl, Maurberger, Mauroner, Visentin, Raffeiner, Tschurtschenthaler, Durnwalder, Korneychuk, Mach, Pratzner. Trainer: Mall Michael und Günter Maurberger 

ITALIENMEISTER U12+U14
ITALIENMEISTER U12+U14
 Zurück zur Liste 

Partner & Sponsoren
 
 
 
 
 
 

       
1 2 3 4 5
  • Aktueller Spieltag
  • Tabelle
Samstag, 25.11.2017 - 19:00 Uhr
Alperia Meran : Molteno -:-
U-21 Meisterschaft - 26.11.2017 - 17:00 Uhr
Alperia Meran U21 - Pressano U21 -:-
Meisterschaft U19 - 25.11.2017 - 16:00 Uhr
Eppan B - Alperia Meran U19 -:-
Meisterschaft U17 - 26.11.2017 - 15:00 Uhr
Alperia Meran - Mezzocorona -:-
  • A1
  • U21
  • U19
  • U17
  • U15
  • U13

© 2017 Handball Meran Alperia - MwSt-Nr. IT 02925230217 - Impressum - Cookies produced by Zeppelin Group - Internet Marketing